SPD Besigheim: Radweg an Landesstraße 1113 muss kommen

Veröffentlicht am 08.07.2012 in Ortsverein

In den Sommerferien erhält die Ingersheimer Straße vom Friedhofsweg bis Turmstraße einen neuen Belag und soll auch verbreitert werden, ohne einen Radweg. Dies nahmen der SPD-Ortsverein Besigheim und der SPD-Landtagsabgeordnete Thomas Reusch-Frey zum Anlass, sich für einen Radweg stark zu machen. Nach einer morgendlich, gemeinsamen Radtour mit Anwohnern verfestigte sich ihre Meinung. Es könne schließlich nicht sein, so der Ortsvereinsvorsitzende Bruno Kneisler, dass man Ausfallstraßen ohne Radweg plane. Insbesondere müssen die Wohngebiete Husarenhof und Wartturmsiedlung als Schulwege sicher gemacht werden. Zur Unterstützung dieses Anliegens wandte sich Thomas Reusch-Frey an das Verkehrsministerium – von diesem kam der Bescheid: Für den Radwegneubau neben der Landesstraße müsse in Trockenmauern und Streuobstbestände eingegriffen werden, Grunderwerb sei zudem notwendig. Allerdings, so Landesverkehrsminister Hermann, wolle er das Regierungspräsidium bitten, Möglichkeiten einer Verbesserung für Radfahrer zu prüfen, auch im Zusammenhang mit der Radwegekonzeption der Stadt Besigheim und des Kreises Ludwigsburg. Abgeordneter und Ortsvereinsvorsitzender wollen jedenfalls nicht locker lassen, das Ziel sei auch in diesem Bereich einen sicheren Schulweg zu schaffen.